Gymondo – Rückbildung nach der Schwangerschaft

Gymondo – Rückbildung nach der Schwangerschaft

Nach der Schwangerschaft kannst du deinen Körper durch sicheres postnatales Training langsam wieder an Sport gewöhnen. So fühlst du dich wieder fit und wohl und der Alltag mit Baby fällt dir leichter. Nach der Schwangerschaft klagen viele Frauen über Rücken- und Nackenverspannungen, chronische Müdigkeit oder Beckenbodenschwäche. Durch postnatales Training kannst du diese Beschwerden vermeiden.

Nach der Geburt beginnt erst einmal die Regenerationsphase und Rückbildungsgymnastik mit deiner Hebamme. In diesen ersten sechs Wochen nach der Schwangerschaft solltest du noch keinen weiteren Sport machen, sondern dich erstmal nur auf die Regeneration in Anleitung deiner Hebamme konzentrieren.

Nach den sechs Wochen kannst du langsam wieder ins Training einsteigen. Erwarte hier nicht von Anfang an zu viel: Es kann bis zu 12 Monaten dauern, bis dein Körper wieder so aussieht wie vor der Schwangerschaft.

Zum Wiedereinstieg beim Training musst du folgende Dinge beachten:

  • richtige Übungen: Achte darauf, dass das ausgesuchte Training ein postnatales Training ist. Andere Übungen könnten deinem Körper schaden. Auf Gymondo gibt es zwei spezielle Programme, die von Experten für postnatales Pilates ausgewählt wurden. Dein Training sollte Mobilisationsübungen, funktionales Training und Entspannungsübungen beinhalten.
  • Pausen einlegen: Vor allem wenn du dich an Ausdauertraining wagst, musst du genügend Pausen einlegen. Gehe das Ausdauertraining langsam an und trainiere in den ersten acht Wochen noch nicht zu intensiv.
  • Kenne deine Grenzen: Wenn eine Übung schmerzt, solltest du das Training abbrechen.

Das richtige Training ist enorm wichtig in den Wochen nach der Regenerationsphase. Nach der Schwangerschaft solltest du vor allem deinen Beckenboden und deinen Bauch trainieren, doch genau an diesen Stellen ist die richtige Ausführung essenziell.
Führe Kraftübungen für den Beckenboden am Anfang nur im Liegen aus, damit du die Gelenke nicht zu sehr belastest.
Bei Übungen für den Bauch musst du besonders aufpassen, da falsche Übungen wie Sit-Ups oder Crunches die Rektusdiastase vergrößern könnten. Die Rektusdiastase ist ein Spalt auf Bauchnabelhöhe, der deinen Bauch vorwölbt. Er entsteht, weil die Bauchwand nach der Entbindung sehr schwach ist und die Muskelstränge der Bauchmuskulatur auseinander weichen.
Mit dem richtigen Training kannst du die Diastase wieder schließen. Bei Gymondo gibt es sogar extra ein Pilates-Programm, das darauf ausgelegt ist.

Gymondo-Programme zur Rückbildung nach der Schwangerschaft

Pilates für junge Mütter

  • Dauer: 3 Wochen
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Fokus: postnatale Pilates-Übungen
  • Ziele: Beckenboden und Tiefenmuskulatur wieder aufbauen

Pilates für junge Mütter – Diastase

  • Dauer: 3 Wochen
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Fokus: sichere Übungen für den Bauch und Beckenboden
  • Ziele: Diastase schließen

Gymondo hat übrigens auch ein Yoga-Programm, das dich durch die gesamte Schwangerschaft begleitet. Es ist in Trimester aufgeteilt, sodass die Übungen deinem Schwangerschaftsverlauf angepasst sind. Die sorgfältig ausgewählten Yoga-Übungen helfen dir beim Entspannen und stärken deinen Körper und Geist vor der Geburt.

Bildnachweis: © mangostar /123rf.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wichtig: Bitte keine Links einfügen, da der Kommentar sonst automatisch gelöscht wird.

Scroll to Top

55% Rabatt bei Gymondo

Nur für kurze Zeit! Spare 55% auf das Jahresabo +  7 Tage kostenlos testen

Nur für kurze Zeit! Spare 55% auf das Gymondo Jahresabo + 7 Tage kostenlos testen