Gymondo Erfahrungen & Test 2022 – lohnt sich Gymondo?

Gymondo Test & Erfahrung

Motivation ist beim Sport das A und O. In der Quarantäne während Corona hat mich die Motivation gepackt, mit Online-Fitness zu beginnen. Ich informierte mich über verschiedene Alternativen unter den Homeworkout-Plattformen und entschied mich, ein Abonnement bei Gymondo abzuschließen. Nach dem Ausprobieren in der kostenlosen Probewoche war ich schnell überzeugt. In diesem Gymondo Erfahrungsbericht erzähle ich dir von meiner Erfahrungen nach einem Monat Training mit Gymondo.

Meine Fitness-Vorgeschichte

Wenn mir jemand vor zwei Jahren erzählt hätte, dass ich heute fast täglich Sport mache, hätte ich ihn ausgelacht. Deshalb möchte ich dir kurz von meiner Beziehung zum Sport erzählen. Vielleicht kann dich das ja motivieren, wenn du gerade an einem Punkt bist, wo du denkst, Gymondo oder Fitness allgemein wäre nichts für dich. Diese Einführung macht außerdem den Vorher / Nachher Effekt deutlich.

Ich bin schon immer relativ unsportlich gewesen. Die Sportarten, die ich kannte, haben mir einfach keinen Spaß gemacht. Ich konnte nicht nachvollziehen, wie Menschen sich nach dem Joggen erleichtert und frei fühlen konnten. Ich war danach einfach nur erschöpft und hatte Mühe, meine Atmung wieder unter Kontrolle zu bekommen. 

Erfahrung mit Fitnessstudios

Eine Freundin konnte mich dann doch irgendwie zur Anmeldung im Fitnessstudio motivieren. Ab und zu trafen wir uns dort zum Zirkeltraining oder am Laufband. Fitnessübungen wie diese machten mir schon eher Spaß. Allerdings hatte ich beim Fitnessstudio das typische Problem, dass ich mich selten dazu bringen konnte, mich auf den Weg zum Fitnessstudio zu machen. Deshalb kündigte ich meine inaktive Mitgliedschaft nach kurzer Zeit wieder und beschloss, dass Sport einfach nichts für mich ist. 

Youtube-Workouts

Dann kam die Quarantäne in Corona-Zeiten. Ich wurde von einigen Artikeln motiviert, die Zeit zu Hause zu nutzen: Ich fing an Sprachen zu lernen, gründlich aufzuräumen und – begann mit Homeworkouts von Youtube. Ich hatte gehört, dass die Youtube-Videos der Fitness-Influencerin Pamela Reif gut sein sollten. Ihr großer Erfolg in der Zeit der geschlossenen Fitnessstudios führte dazu, dass sie wöchentlich Trainingspläne auf ihrem Instagram-Kanal hochlud. Mir hilft es immer, mich nach einem Plan zu richten und so begann ich mit ihrem Beginner-Plan. Tatsächlich hielt ich ab der ersten Woche durch. Plötzlich wurden aus einem Training im Halbjahr fünf Trainings die Woche.

Ab einem gewissen Zeitpunkt waren die Workoutpläne von Pamela Reif für Beginner meiner Meinung nach allerdings sehr repetitiv. Ich probierte den Wechsel zum Fortgeschrittenen-Plan, jedoch war ich damit noch ziemlich überfordert. Ich wollte aber nicht wieder abrupt mit dem Sport aufhören.
Deshalb guckte ich mich nach Online-Fitnessstudios um. Ich wusste nun nach zwanzig Wochen Erfahrung mit Pamela Reif, dass ich in der Lage war, durchzuhalten. Ich brauchte lediglich mehr Abwechslung, um motiviert zu bleiben. Nach dem Vergleichen einiger Alternativen entschied ich mich, ein Abonnement bei Gymondo zu testen.

Tipp: Lese hier, wie Gymondo im Online-Fitnessstudio Test der Stiftung Warentest  abgeschnitten hat.

Gründe für Gymondo

Das Online-Fitnessstudio Gymondo überzeugte mich unter anderem deshalb, weil ich dort mit einer kostenlosen Probewoche einsteigen konnte. Ich dachte, falls es mir während dem Testen nicht gefällt, könnte ich im Probezeitraum ja ganz einfach wieder kündigen

Im Vergleich zu anderen Online-Fitnessstudios war Gymondo oft die günstigere Variante. Außerdem sah die Plattform für mich schön übersichtlich und modern aus. Mit über 70 Programmen und 900 einzelnen Videos wusste ich, dass es auf jeden Fall genug Abwechslung gab. Selbst Programme für Sport nach der Schwangerschaft waren zu finden, sodass wirklich jeder Fitnessbereich abgedeckt war. Ich las außerdem einige Vorher / Nachher Rezensionen von Gymondo und sah, dass viele Menschen Erfahrung mit Abnehmen bei Gymondo oder mit Muskelaufbau durch Gymondo vorweisen konnten.

Nach der kostenlosen Probewoche war ich auch von allem anderen überzeugt. Jetzt zum Zeitpunkt des Erfahrungsberichtes bin ich bereits seit einem Monat dabei und werde auch weiterhin am Ball bleiben.

Anmeldung bei Gymondo – Erfahrung

Der Anmeldeprozess bei Gymondo ist ziemlich unkompliziert. Du musst dort einige Angaben zu deiner Fitness machen, damit ein passendes Programm für dich ermittelt werden kann. Die Angaben umfassen unter anderem wie viel Sport du normalerweise in der Woche treibst, dein Geschlecht und dein Gewicht. Außerdem sollst du bei der Anmeldung dein Fitnessziel angeben. Dabei hast du die Auswahl unter folgenden Möglichkeiten:

Ich entschied mich für das Ziel “Körper straffen”. Daraufhin wurde mir das Programm Bodyshape empfohlen, welches ich direkt in meinen Trainingsplan einfügte.

Zur Einstufung meines Fitnesslevels absolvierte ich den Fitness-Test von Gymondo. Mein Ergebnis war Mittel. Als ich den Test nach einem Monat wiederholte, haben sich meine Werte tatsächlich ein wenig verbessert und ich bin einen Schritt näher zum Fortgeschrittenen-Level gekommen, was ein erfreulicher Vorher / Nachher Effekt ist.

Wie ich Gymondo nutze

Da mir Sport gemeinsam mit meiner Schwester mehr Spaß bringt, beschlossen wir, Gymondo zu zweit zu nutzen. In einem Haushalt lässt sich das leicht regeln. Wir beschlossen gemeinsam, an welchen Tagen wir trainieren möchten und welche Programme wir machen wollten. Die Nutzung zu zweit führt natürlich dazu, dass wir etwas mehr Platz benötigen. Deshalb übertragen wir Gymondo immer auf den Fernseher. Ab und zu mache ich die Workouts auch alleine am Computer. Auch am Handy kann man die Workouts direkt in der Gymondo-App abspielen. Sogar für unterwegs kannst du dir Workouts in der App herunterladen, um sie auch ohne Internetverbindung abspielen zu können. Sollte ich nach den Corona-Reisebeschränkungen in den Urlaub fahren, werde ich diese Möglichkeit des Downloads auf jeden Fall nutzen, um auch dort trainieren zu können. 

Ansonsten besteht bei Urlauben die Möglichkeit, das Abonnement zu pausieren. Dann verpasst du in der Zeit keine Workouts aus deinem Trainingsplan und musst auch nichts bezahlen, während du Gymondo nicht nutzt.

Bewertung der Programme bei Gymondo

Ich begann also mit dem Programm Bodyshape, welches mir bei der Anmeldung empfohlen wurde. Das erste Workout davon schloss ich beim Testen in der Probewoche auch direkt ab. 

Da man bei Gymondo zwei Programme gleichzeitig absolvieren kann, stöberten meine Schwester und ich weiter durch die Programme. Wir wollten zusätzlich zu dem “Haupt”-Programm Bodyshape noch etwas entspannendes finden. Wir klickten uns durch alle 79 Programme und konnten uns gar nicht entscheiden, weil uns so viele gefielen. Zu jedem Programm gibt es eine ausführliche Beschreibung. Dort steht zum Einen das Schwierigkeitslevel und die Dauer des Programms. Eine Programmvorschau kann man sich ebenfalls anschauen und der Fokus des Programms wird in einem Kreisdiagramm dargestellt.

Gymondo Programmbeschreibung
Informationstext, Kreisdiagramm und Vorschau – in den Programmbeschreibungen von Gymondo erfährst du alles, was du wissen möchtest.

Meine Schwester und ich entdeckten ein Programm, zu dem wir nicht Nein sagen konnten: Barre by Louisa Paterson. In der Programmbeschreibung steht, dass man mit dem Programm seine Kindheitsträume verwirklichen kann mit dem Training einer Ballerina. Dieser Traum traf auch auf uns zu und so ersetzten wir Bodyshape durch dieses Ballettprogramm.

Wie das bei Geschwistern so ist, fällt das Einigen natürlich manchmal schwer. Ich wollte als zweites Programm etwas zum Entspannen starten und schlug Yoga vor. Meine Schwester wollte lieber noch etwas zum Auspowern, das Dance Worx Programm. Wir haben letztendlich beide Programme noch ausprobiert.

Meine Erfahrung mit Workouts bei Gymondo

Jedes Workout bei Gymondo beginnt mit einem Warm-Up und endet mit einem Cool Down. Kurz nach dem Warm Up bekommst du in einigen Workouts eine Challenge: Die Trainer geben dir dir eine Übung vor und du musst innerhalb von einer Minute so viele Wiederholungen davon schaffen, wie du kannst. Danach trägst du dein Ergebnis ein und es wird in deinem Fitness-Profil gespeichert. So kannst du deine Fortschritte einsehen, wenn du Challenges öfter absolvierst. 

Gymondo Challenges

Jede Übung aus den Workouts kannst du mit einem Klick ganz einfach wiederholen oder überspringen

Eine weitere praktische Funktion, die Gymondo dir in den Workouts bietet, ist die der Musik. Mit einem Spotify-Premium-Konto kannst du die Gymondo-Musik mit deinen eigenen Playlists ersetzen. Ich selbst habe zwar kein Spotify Premium, habe aber trotzdem einmal in einem Workout aus dem Dance Worx Programm die Gymondo-Musik ausgemacht und mit eigener ersetzt. Leider hat es dort mit dem Takt dann nicht so richtig geklappt und ich musste zurück wechseln. In allen anderen Programmen sollte eigene Musik meiner Meinung nach aber kein Problem darstellen.

Einige Gymondo-Programme sind im Original auf Englisch aufgenommen worden. Hier kannst du dann bei der Sprache auswählen, ob du die Workoutanleitung auf Englisch oder in deutscher Synchronisierung hören möchtest. Das Barre-Programm von Louisa Paterson mache ich beispielsweise auf Englisch.

Nach jedem Workout wirst du nach einer Bewertung gefragt, ob es zu leicht, genau richtig, oder zu schwer war. Glücklicherweise konnte ich bis jetzt bei allen Workouts angeben, dass sie genau richtig waren.

Gymondo Workout Bewertung
Jedes Workout lässt sich im Nachhinein bewerten

Abnehmen mit dem Ernährungsplan

Gymondo bietet dir bei der Anmeldung zwei Ernährungskonzepte an: Abnehmen oder Fit und Gesund. Ich entschied mich für das Konzept Fit und Gesund. An sich habe ich das Ernährungskonzept nicht streng verfolgt, da ich nicht das Ziel verfolgte, mit Gymondo abzunehmen. Mir gefiel es aber, dass man bei Gymondo täglich Punkte für Mahlzeiten bekommt. Ich wollte meine Ernährung zwar nicht umkrempeln, aber ich war neugierig, wie viele Punkte ich mit meiner alltäglichen Ernährung bekommen würde. So trug ich immer ein, wenn ich an einem Tag keinen Zucker, kein Alkohol oder keine Zusätze gegessen hatte und versuchte zu erkennen, welche meiner Mahlzeiten die Tellerregeln erfüllten und welche nicht. 

Ernährungszone Gymondo App
In der App kannst du täglich den Ernährungsplan ausfüllen

Für Menschen, die mit Gymondo abnehmen wollen, bietet Gymondo mit dem Ernährungsplan und den zahlreichen Rezepten die besten Voraussetzungen. Man muss sich dann aber wirklich daran halten, um Ergebnisse zu sehen.

Die Rezepte bei Gymondo sahen meiner Meinung nach ganz gut aus. Dadurch, dass Gymondo über 2.000 Rezepte bietet, ist dort auch wirklich für jeden was dabei. Zwei Rezepte habe ich bis jetzt auch schon ausprobiert. Bei dem einen Rezept stimmten die Mengenangaben leider nicht so ganz, aber das zweite Rezept gelang gut und war gleichzeitig lecker und gesund. Die Gymondo-Rezepte erfüllen die Tellerregeln natürlich direkt und so hat man einige Ernährungspunkte für den Tag schon sicher.

Ich habe eine Laktoseintoleranz, deshalb fand ich es sehr nützlich, dass bei den Rezepten immer dabei stand, ob es laktosefrei ist. Auch auf andere Unverträglichkeiten und Allergien wird dort geachtet. Leider sind bis jetzt aber solche Filter in der Suchfunktion noch nicht vorhanden. 

Alltag mit Gymondo – Erfahrungsbericht nach einem Monat

Schnell habe ich mich auf der Gymondo-Plattform orientiert und überall zurechtgefunden. Ich hielt mich so gut es ging an den Trainingsplan und versuchte auch den Ernährungsplan zu füllen. Wenn ich mal ein Training verpasste, holte ich es zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach. 

Mit den zwei Programmen Barre und Yoga habe ich mir sechs Trainingstage die Woche eingestellt. Wenn ich da mal zwei, drei Tage am Stück keine Zeit für Sport hatte, gab es eine Menge nachzuholen, weil immer wieder neues dazu kommt. Ich versuchte dann, mal zwei Workouts am Tag zu schaffen oder den Ruhetag auszusetzen. Um verpasste Trainings wiederzufinden, muss man im Trainingsplan ein wenig hochscrollen. Mir würde es besser gefallen, wenn das verpasste Training einfach am nächsten Trainingstag wieder angezeigt wird, anstatt dass immer wieder neue Trainings dazukommen, die man dann auch verpasst. Ich möchte schließlich bei den Programmen auch alles mitnehmen, was ich bekomme. 

verpasste Workouts bei Gymondo
Verpasste Trainings findet man beim Hochscrollen im Trainingsplan wieder

Größtenteils habe ich mich bei den Workouts nach dem Trainingsplan aus meinen Programmen gehalten. Es gab aber auch Tage, an denen ich beispielsweise Rückenschmerzen hatte und dann explizit nach einem Entspannungsprogramm für den Rücken gesucht habe. Meine Erfahrung mit den Workouts für den Rücken bei Gymondo waren durchaus positiv. Die Filterfunktion bei der Suche und die genauen Workout-Beschreibungen waren dabei sehr hilfreich.

Ein allbekannter Nachteil von Homeworkouts ist, dass keiner die richtige Durchführung kontrolliert. Ich hatte dabei nicht allzu große Sorgen. Die Trainer bei Gymondo merken oft genug an, worauf du bei den einzelnen Übungen achten muss und wann eventuell Fehler auftreten könnten.

Die Ernährung habe ich wie gesagt nicht ganz so streng verfolgt. Ab und zu kam es aber mal vor, dass mir abends, als ich zu Schokolade greifen wollte, auffiel, dass ich den ganzen Tag noch keinen Zucker gegessen hatte. Dann ließ ich die Schokolade weg, damit ich mir an dem Tag Punkte für “Kein Zucker” geben konnte.

Motivation mit Gymondo

Ein sehr wichtiger Punkt beim Sport ist die Motivation. Ohne Motivation kann man sich auch nicht dazu überreden, drei Trainingstage in der Woche einzuhalten.
Gymondo hat mir bei der Motivation sehr geholfen. Die Benachrichtigungen der App führten dazu, dass ich nie vergaß, wenn ein Training anstand. Es kam zwar ein paar Mal vor, dass ich keine Zeit zum Training hatte, aber wenigstens wusste ich Bescheid, dass eigentlich ein Training anstand. 

Mich hat vor allem das Tracking der Fortschritte motiviert. Ich bin zwar nicht mit dem Ziel Abzunehmen an Gymondo rangegangen, aber ich freute mich trotzdem, wenn ich Fortschritte eintragen konnte. Auch die regelmäßige Durchführung des Fitness-Tests ist für mich eine gute Motivation, mein Bestes zu geben und am Ball zu bleiben. So konnte auch ich einen Unterschied zwischen vorher und nachher feststellen.

Fazit: Bewertung von Gymondo

Um den Erfahrungsbericht zusammenzufassen: Mir gefällt Gymondo sehr gut und ich würde es jedem weiterempfehlen. Wem es schwerfällt, sich zum Sport aufzuraffen, der kann durch Gymondo wieder zu Motivation finden. Mit einem Ziel vor Augen fällt einem das ganze noch ein wenig leichter. Gymondo ist eine gute Hilfe auf dem Weg zu diesem Ziel.

Bildnachweis: © citalliance / 123rf.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wichtig: Bitte keine Links einfügen, da der Kommentar sonst automatisch gelöscht wird.

Scroll to Top

50% Rabatt bei Gymondo

Spare 50% auf das Jahresabo +  7 Tage kostenlos testen

Spare 50% auf das Gymondo Jahresabo + 7 Tage kostenlos testen